Pfarrverband Hernals
 

Pfarrverband Hernals

Kardinal Schönborn errichtet mit 1. Jänner 2020 den Pfarrverband Hernals - Dekret (PDF).

Dem Pfarrverband angehören werden die Pfarren Dornbach, Hernals-Kalvarienbergkirche und Herz-Jesu-Sühnekirche. Die Marienpfarre wird sich erst am 1. Jänner 2021 integrieren. Die Pfarrgemeinderäte der vier Pfarren haben die entsprechenden Beschlüsse gefasst.

Im Koordinationsteam, dem seit einigen Jahren existierenden vorbereitenden Dekanatsgremium, haben wir schon einiges im Hinblick auf den Pfarrverband geleistet: gemeinsame Firmvorbereitung, Sozialpastoral, Zeitschrift und Webseite katholisch in hernals.

Was ist ein Pfarrverband?
Ein Pfarrverband ist ein Zusammenschluss mehrerer einzelner Pfarren unter der Leitung eines Pfarrers. Alle hauptamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden immer für den ganzen Pfarrverband ernannt.

Charisma und Identität der einzelnen Pfarren müssen geschärft werden
Es ist wichtig, dass jede Pfarre ihre Identität behält und das eigene Charisma schärft und lebt. Das bedeutet voraussetzend: Jede Pfarre muss sich die Frage stellen und beantworten: Was ist unsere Identität, was unser Charisma?

Merkmale eines Pfarrverbands
Ein Pfarrer, Pfarrvikare und Pastoralassistenten werden für den ganzen Pfarrverband ernannt. Mit jedem einzelnen hauptamtlichen Mitarbeiter werden ziemlich rasch zu Beginn "Kooperationsverträge" geschlossen. In ihnen werden die Tätigkeit, der Tätigkeitsbereich und die Stammpfarre festgelegt.

Pfarrgemeinderat (PGR) und Vermögensverwaltungsrat (VVR)
PGR und VVR bleiben in jeder Pfarre bestehen, so wie sie derzeit sind. Vorsitzender ist der Pfarrer. Da er aber nicht an jeder Sitzung jedes Gremiums in jeder Pfarre teilnehmen kann, wird er eine(n) Vertreter(in) suchen. Diese Personen müssen den Pfarrer über das Gespräch und die Entscheidungen informieren. Gleiches gilt für den VVR.

Pfarrverbandsrat
Der Pfarrverbandsrat wird als gemeinsames Gremium über den Pfarrgremien installiert. Ihm gehören an: Pfarrer, Pfarrvikare, Pastoralassistenten, Diakone, Stellvertretende Vorsitzende der PGR und zusätzlich noch ein Laie, der nicht unbedingt Mitglied eines PGR sein muss, aber von ihm gesendet werden soll. Vom Pfarrverbandsrat werden vor allem Angelegenheiten entschieden, die alle Pfarren betreffen.

Personal
Der Personalstand wird einmal so bleiben wie er derzeit ist (wobei die Personalentwicklung der Erzdiözese Wien in den nächsten Jahren nicht absehbar ist).

Was ist der Mehrwert?
Ressourcen werden gebündelt, vor allem im Hinblick auf eine missionarische Pastoral. Die Pfarren definieren klar ihre Identität. Das abgeschottete Pfarre-Sein gehört der Vergangenheit an. In Zukunft heißt es, gemeinsam unterwegs zu sein.

 

Kein Menü? > Startseite